Berichte 2010

Am 27. November musste im Wintercup die erste Niederlage des heurigen Winters eingesteckt werden. Das Spiel gegen TA Rado 1 ging leider mit 4:2 verloren.

Wintercup ...

19. Nov.     MMM - Matchkaiser, Muster und Matthias

Fleißiges Spielen und Trainieren zahlt sich immer aus und wurde heuer durch die MATCHKAISER-Wertung besonders interessant. Österreichweit beteiligten sich über 8000 Spieler und ca. 300 Vereine daran.
 

Als Highlight gab es für die Bestplatzierten in den einzelnen Kategorien eine Einladung in die Salzburgarena zum ATP-Turnier "Salzburg Indoors". Dort wurden unter den Matchkaisern Games gegen Tomas Muster und Goran Ivanisevic ausgelost. Matthias Schwärzler hatte dabei besonderes Glück und durfte ein Doppelgame mit Tomas Muster gegen Goran Ivanisevic spielen.

mehr...

25. Okt.    Ausflug zur BA Tennistrophy nach Wien

Auch heuer unternahm der Tennisclub wieder einen Ausflug nach Wien zur BA Tennistrophy. Mit dabei waren 7 interessierte Tenniskids und 7 erwachsene Betreuer. Nach herausfordernden Geschicklichkeitsspielen, konnten wir auch die Stars live bei Ihren Spielen in der großen Halle und am Nebenplatz beobachten. Außerdem wurden sämtliche Gewinnspiele ausprobiert und an den Verkaufs-ständen ein bisschen geschmökert und auch eingekauft. Kinder und Begleiter waren mit großer Begeisterung dabei und der Einblick ins Profitennis bringt eine weitere Motivation für das am 9. November beginnende Wintertraining.

Ca. 1800 Spieler nahmen heuer an der Matchkaiserwertung teil. Unsere beiden Nachwuchsspieler Matthias und Jakob belegten dei den Burschen dabei die Plätze 1 und 3.

weiterlesen...


3. - 5. September: Zum Abschluss des Tennis-Sommers veranstaltete der Tennisclub Pöggstall Clubmeisterschaften für seinen Nachwuchs. Bei dem Turnier, dass bereits ein fixer Bestandteil der Tennissaison ist, nahmen 22 Kinder und Jugendliche im Alter von 6 bis 15 Jahre teil. Gespielt wurden 3 Einzel-Bewerbe: Klein-, ¾- und Großfeld, sowie ein Doppelbewerb aufs Großfeld. In spannenden Spielen konnten die Spieler unter Beweis stellen, dass sie auch diese Saison wieder einiges dazugelernt haben. Im Einzelbewerb der „Kleinen“ zählte nicht nur das Tennisspielen, sondern auch die Sportmotorik. Hier holte sich die Newcomerin Lea Rupp aus Laimbach den Sieg. Am ¾-Feld konnte sich Manuel Hahn durchsetzen und am Großfeld sicherte sich zum wiederholten Mal Matthias Schwärzler die Trophäe. Der Doppelbewerb wurde zwei Tage später ausgetragen. Auch hier waren spannende und taktisch interessante Spiele zu sehen. Den Sieg sicherten sich Matthias Schwärzler und Jakob Neuhauser vor Mario Kernstock und Tobias Müllner. Das Nachwuchstraining des TC Pöggstalls wird auch im Herbst und über den Winter weitergeführt und die Jugendlichen sind hoffentlich mit der gleichen Begeisterung dabei wie im Sommer.

KidsCamp 2010

Bereits zum sechsten Mal traf man sich am Beginn der Sommerferien auf der Tennisanlage des TC Happy Tennis Pöggstall um gemeinsam eine Woche lang Tennis zu spielen. Mit einer Teilnehmerzahl von 36 Kindern startete am Montag, den 12. Juli 2009, unser alljährliches Tenniscamp. Gespielt wurde jeden Tag, von 9.30 Uhr bis 16.00 Uhr in 6 Gruppen. Trotz der hochsommerlichen Temperaturen von bis zu 36° C behielten die Kinder und die Betreuer einen kühlen Kopf und die Tenniswoche ging mit viel Spaß über die Bühne.

6 Trainer unterrichteten in Kleingruppen Anfänger bis zum fortgeschrittenen Tennisspieler. Der jüngste Teilnehmer war erst 6 Jahre, der älteste, einer unserer Jugendmeisterschaftsspieler, bereits 15 Jahre alt. Mit etwas organisatorischer Tüftelei und mit Hilfe von mobilen Tennisnetzen konnte jede Trainingsgruppe zumindest 3 Stunden Tennistraining täglich „konsumieren“. Neben dem Tennis kam heuer das Badevergnügen im angrenzenden Mandlgupfbad nicht zu kurz. Aber auch andere Aktivitäten wie Tischtennis oder verschiedene kreative Bewerbe standen auf dem Programm. Den krönenden Abschluss fand der Event dann mit dem großen Abschlussturnier am Freitag. In 3 Bewerben wurden die besten Spieler ermittelt. Bei den Spielern im Kleinfeld konnte sich Patrick Fuchs durchsetzen. Auf dem ¾ Feld gewann einer unserer Nachwuchsspieler, Buchberger Lukas. Auch auf dem Großfeld wurde ein Turnier ausgetragen, bei dem sich Matthias Schwärzler in einem spannenden Finale gegen Thomas Theuer durchsetzen konnte.

Bei einem abschließenden Burgeressen, bei dem auch viele Eltern zu Gast waren, wurden schon Pläne für die weitere Saison geschmiedet. Das Camp war auf allen Linien ein voller Erfolg und wird mit wöchentlichem Jugendtraining jeweils am Freitag ab 15 Uhr fortgesetzt.

Vom 2. bis 4. Juli wurde in Gedersdorf die u10 NÖTV Landesmeisterschaft ausgetragen. Tobias Müllner und Thomas Theuer (genannt Mummel) hatten sich dafür qualifiziert. Für Tobias war es das erste antreten bei einem offiziellen Bewerb mit Schiedsrichter und sogar Netzrichter. Am Freitag legten beide bei den Sportmotorikbewerben den Grundstein für ein gutes abschneiden. Samstag und Sonntag wurden dann in spannenden Spielen die Sieger ermittelt. Mit dem 6. Platz für Mummel und den 8. Platz für Tobias wurde das Antreten der beiden belohnt. Tobias spielte dabei den längsten Ballwechsel des Turniers. Sagenhafte 243 mal ging der Ball über das Netz.

Tolle Erfolge bei den u 10 Kreismeisterschaften in Leonhofen am 18. und 19. Juni von Müllner Tobias und Buchberger Lukas. Bei den Tennis und Sportmotorikbewerben zeigten unsere beiden Starter ihr Können. Am Freitag gewann Tobias seine Gruppe und Lukas erreichte in seiner den zweiten Platz. Am Samstag ging es mit viel Spaß, Freude und Einsatz weiter und Lukas wurde bei seinem ersten Antreten hervorragender Sechster. Noch besser lief es bei Tobias, er nützte die Erfahrung vom Vorjahr und stand als Zweiter auf dem Siegespodest. Damit ist er auch für die u10 Landesmeisterschaften qualifiziert.

Die U14 Mädchen, Lisa Schöggl, Maria Buchegger und Anna Pold, haben einen sehr guten Start in ihrem Bewerb hingelegt. Mit klaren 3:0 Siegen gegen Leonhofen und Mauer können sie auf das Erreichte stolz sein. Jetzt fehlt nur mehr ein Sieg gegen Loosdorf und dem Gruppensieg steht nichts mehr im Wege. Bis jetzt haben sie alle Einzel und auch Doppel gewonnen. Die anwesenden Zuseher waren von den dargebotenen Leistungen und dem Spielwitz beeindruckt.

29. Mai: „Die schau’n ja cool aus!“ Das war die erste Reaktion auf die neuen Trainingsanzüge mit denen unsere Nachwuchs-Meisterschaftsspieler ausgestattet wurden. Auch wenn die Farbe der Anzüge auf den ersten Blick etwas gewöhnungsbedürftig erscheint, so kann man bei den nächsten Matches vielleicht darauf hoffen, dass der eine oder andere Gegner durch das frische Grün etwas geblendet ist. Am Samstag, den 29. Mai fand die offizielle Übergabe der Anzüge statt, bei der auch unser Sponsor, die Firma Cafe-Bäckerei Neuhauser vertreten war. Auf diesem Weg einen herzlichen Dank für die großzügige Unterstützung. Im Bild rechts unsere siegreiche 1er U12 Mannschaft in den neuen Trainingsanzügen mit den Gegnern aus Wieselburg.

Erfahrung sammeln ...

... hieß es für unsere 1er U10 Mannschaft bei ihrem ersten Meisterschaftsmatch am 2. Mai. Zu Gast war eine überlegene Scheibbser Mannschaft, die unserem Nachwuchs kaum Chancen ließ. Vergleicht man allerdings den Trainingsaufwand der beiden Teams, so sieht man, dass sich unsere Jungs gar nicht so schlecht geschlagen haben. Sie kämpften um jeden Ball und konnten einige sehenswerte Punkte erzielen. Auch wenn wir uns in allen 3 Spielen geschlagen geben mussten, blicken wir trotzdem positiv in die Zukunft und freuen uns auf das nächste Match unserer Kleinen, welches Anfang Juni stattfindet.

G(P)ÖST hieß es am 2. Mai am Tennisplatz des TC happy tennis Pöggstall. Dieses Startschussevent, das in vielen Vereinen ganz Österreichs durchgeführt wird, fand auch in Pöggstall großen Anklang. Unter dem Motto „Bringen wir die Jugend auf den Tennisplatz“ wurden drei Turniere in unterschiedlichen Kategorien angeboten, es waren dies die U8, U10 und U12. Die Teilnehmerzahl war beachtlich und auch das Niveau war gut. Für alle Teilnehmer gab es Urkunden und für die Erstplatzierten Medaillen und Sachpreise. In der U8 setzte sich Marlene Sommer, in der U10 ihr Bruder David Sommer und in der U12 Ronald Kamleitner durch. Die mitgereisten Eltern fieberten bei Kaffee und Kuchen mit ihren Kleinsten mit und konnten selbst Schläger, die von Wilson zur Verfügung gestellt wurden, testen. Es wurden nicht nur Testschläger angeboten, sondern auch verschiedenste Artikel, Schuhe, Bekleidung,.. von Wilson konnten zu einem Sonderpreis gekauft werden. Besonders interessant für die Jugendlichen waren sicher die Ballmaschine und das Aufschlagmessgerät.

20. April: Bei idealem Wetter konnte heuer die Frühjahrssanierung durchgeführt werden. Durch das gründliche und genaue Abziehen der Plätze im Vorjahr gab es kaum Vermoosung und wir konnten uns dadurch ca. 4 Tonnen Sand ersparen. Trotzdem mussten 12 Tonnen eingebracht und verteilt werden. Durch den Einsatz unserer alten Handwalze mit einem Kleintraktor können wir schon ab dem kommenden Wochenende die Plätze zum vorsichtigen Einspielen benützen. Die offizielle Saisoneröffnung ist am 2. Mai um 14.00 Uhr wir starten mit einem Jugendturnier und einem Wilson Testtag. Bei gutem Wetter wird auch eine gründliche Überprüfung des Grillers und der Bierzapfanlage stattfinden.

11. Jänner: Bei der NÖTV Jugend-Hallenmeisterschat in der Tennishalle Melk traten Tobias Müllner in der Klasse u12 und Mario Kernstock in der Klasse u16 an. Beide trafen auf Gegner, die regelmäßig in der Halle trainieren. So konnten unsere durchaus mithalten und schöne Schläge anbringen, doch bei längeren Rallyes hatten die Gegner meistens das bessere Ende für sich. Beide waren mit ihrem Spiel zufrieden, doch reichte es bei keinen für die nächste Runde.

Gut besuchte Jahreshauptversammlung am 6. März im GH Haider

Großes Interesse zeigten viele Eltern und Jugendliche an unserem neuen Trainingskonzept „SMALL – MEDIUM –LARGE“ und unserem Jugendtrainer Clint Lishman. Stefan Rösters Power-Point Präsentation und die Vorstellung unserer Jugendmannschaften wurde mit reichlich Applaus belohnt. Im allgemeinen Teil berichtete Obmann Gottfried Wetzer über die Aktivitäten im vergangenen Jahr und stellte jene für die heurige Saison vor. Der Kassabericht von Gottfried Röster bestätigte die solide finanzielle Situation des Vereins und zeigte die sehr erfreuliche Entwicklung der Mitgliederzahl auf. Die Mannschaftsführer Michael Reithner, Thomas Timpel, Sonja Gattermann – Reithner und Brigitte Freistetter (i.V. von Andrea Gehert) gaben einen Überblick der letzten Meisterschaftssaison. Im Jahr 2010 werden 11 Mannschaften am Meisterschaftsbetrieb des Kreises West teilnehmen (2 Damen-, 3 Herren – u. 6 Jugendmannschaften). Wie alle Jahre war die „Nachbesprechung“ sehr unterhaltsam, so dass die Tennissaison schon freudig erwartet wird.

Wintercup Melk 24.1. - Nach 3 Siegen , 2:4 Niederlage gegen den TC Melk

Gegen eine stark aufgestellte Melker Mannschaft, und ohne Andreas Temper konnte nur Michael Reithner sein Einzel gewinnen. Für den zweiten Punkt sorgte das Doppel Röster Stefan mit seinem Bruder Thomas, die sich im entscheidenden Tiebrake 10: 8 durchsetzten.

Wintercup Melk 16.1. - Besser geht´s nicht. 6:0 gegen den Tabellendritten.

Andreas Temper, Weißgram Franz, Michael Reihtner und Thomas Röster gewannen ihre Einzelpartien ohne einen Satz abzugeben. Auch die Doppel Temper-Weißgram und Reithner- Röster setzten sich klar durch.

Wintercup Melk 9.1. - Klarer 5:1 Sieg gegen Das Team Sport-Hotel-Kurz

Andreas Temper, Michael Reihtner und Thomas Röster gewannen ihre Einzelpartien. Die Doppel Temper-Weißgram und Reithner- Röster waren ebenfalls erfolgreich. Das Erste Spiel gegen Loosdorf am 24.10.09 wurde ebenfalls mit 5:1 gewonnen. Nach 2 Runden führt nun unsere Mannschaft mit 4 Punkten die Tabelle des Donauhof-Wintercups in Melk an.

Traditionelle Winterwanderung zum GH Schilling am 9. Jänner

28 winterfeste Wanderer trafen sich um 14 Uhr beim Tennisplatz. Mit der Aussicht auf die Backhenderl wurde die Strecke trotz tiefem Schnee in knapp 2 Stunden zurückgelegt. Mit den Vorausfahrern und Nachkommenden waren es dann 37 die einen fröhlichen Nachmittag miteinander verbrachten. Kräftiger Schneefall, der die Straßen fast unpassierbar machte, zwang uns dann zu einem etwas früheren Aufbruch als üblich.